Kopenhagen hat sich in den letzten Jahren zu einer Fashion Week entwickelt, die eine Plattform für junge, unfassbar kreative Designer entwickelt. Viele, wie zum Beispiel Astrid Andersen gehört mittlerweile zu einer der etablierten Londoner Designer auf der LFW. Wir haben für euch die 5 spannendsten Designer hier zusammengestellt.

Hærværk
 
Nils Gundoft Hansen gründete sein Designhaus 2006 direkt nach seinem Abschluss an der RCA. Hærværk (Vandalismus) erzählt die Geschichten aus den Arbeiterbezierken Kopenhagens, von den industriellen Gegenden und dem rauhen Meer. Mit diesem Hintergrund schafft Hærværk den perfekten Grad von subkultureller Mode und der eigenen Herkunft.
Die Show fand in einer Autowerkstatt in der Vorstadt Kopenhagens statt. Die Models präsentierten die Mode zwischen Autoreifen und Maschinen in dem grellen Licht von Scheinwerfern. Das Farbspektrum ging von Aubergine, orange und gelb über lila zu olivgrün und dunkelblau. Viele der gezeigten Stücke werden sich auf jeden Fall in den Streetstyles seiner Fans wiederfinden.
 
horvork
 

Domanoff
 
In der Ukraine gehört Domanoff mittlerweile zu den etablierten Designern und ist bekannt dafür, tragbare, hochwertige und einfallsreiche Mode zu kreieren.
Die neueste Kollektion “Pray” zeigte viele Layer mit Tiefe und asymmetrischen Schnitten. Die Menswear Linie ist dominiert von Wolle in einem tiefen Anthrazit und blau mit klaren Schnitten, die Streetstyle mit eleganter Menswear kombinieren.
 
Domanoff
 

Martin Asbjørn
 
Rock’n’Roll meets Western meets James Dean meets Posh. Asbjørn schafft, was viele versuchen. Er bringt verschiedene Design Einflüsse zusammen und findet dabei seine eigene Stimme und Ästhetik.
Die neue Kollektion zeigt viele dunkle Töne, lange Mäntel und übergroße Pullover.
 
MartinAsbjorn
 

Jean // Phillip
 
Zu Beginn der Fashion Week präsentierte Jean // Phillip seine neue Kollektion “SINNER” im Herzen Kopenhagens.
Inspiriert von dem aktuellen military Trend zeigte er eine kleine Kollektion, die sich Elementen klassisch eleganter Menswear sowie Streetstyle und Rock’n’Roll bediente. Jedes seiner Stücke ist bis auf das kleinste Detail hochwertig verarbeitet und zeigt nicht nur neue, tragbare Ideen, die Herrenmode derzeit dringend braucht sondern stellt auch das klassische Männerbild unaufdringlich aber punktgenau in Frage.
Mit Schwarz als Hauptfarbe setzt er Highlights mit weiß, rot und einem tiefen Pastellrosa.
Die Bomberjacke mit dem roten Pailletten Aufdruck wird dieses Jahr auf jeden Fall in vielen Streetstyle Fotos auftauchen.
 
jeanphilipp
 

Henrik Vibskov
 
Die Vibskov Show ist wahrscheinlich jedes Jahr das unangefochtene Highlight der CFW. Durch seine Mischung aus Fashion Show und Kunstinstallation mit einem Faible für große und außergewöhnliche Locations und Bühnen hat Vibskov Shows zum Pflichtprogramm aller gemacht.
Seine AW17 Show mit dem Namen “The Five o’clock Two Legs alignment zeigte eine Kollektion mit vielen Erd- und Edelstein Tönen sowie weiten zeitlosen Schnitten, die alle den klassischen Vibskov Vibe ausstrahlen.
Unabhängig von aktuellen Trends oder geschlechtsspezifischer Mode zeigte der dänische Künstler, wie wichtig es ist, in der Zeit von Fast Fashion und wöchentlich wechselnden Trends eine eigene Stimme zu haben. Seine Mode richtet sich nicht an die undefinierbaren “Fashionistas”, die sich jedem Trend hingeben, sondern für Personen mit Charakter und Persönlichkeit.
 
vibskop



In Cooperation with Urban House
Text + Video: Jon- Eric Hegemann