Kondom oder Sterilisation: Das sind die einzigen Möglichkeiten zur Verhütung für Männer. Eine “Pille für den Mann” über die immer Mal wieder Berichte kursieren, gibt es bislang noch nicht– mit dem sogenannten “Vasalgel” ist nun allerdings eine Alternative in Sicht.

Die amerikanische Parsemus Foundation beschäftigt sich schon seit Jahren mit alternativen Verhütungsmethoden für Männer und hat nun ein Gel erfolgreich getestet. 16 Affen wurden beim Sex über längere Zeit beobachtet, nachdem sie das “Vasalgel” in ihre Samenleiter gespritzt bekommen haben. Ergebnis: Keine Partnerin der Affen wurde schwanger.

“Wir waren beeindruckt, dass diese Methode bei jedem einzelnen Affen funktioniert hat, obwohl es unser erster Test war.” Angela Colagross-Schouten, leitende Tierärztin beim Projekt

Das Gel bewirkt, dass beim Sex lediglich die Samenflüssigkeit ejakuliert – der Samen allerdings nicht. Nebenwirkungen soll es laut Studie kaum geben. Wie lange das Gel seine Wirkung behält, ist jedoch noch unklar. In einem nächsten Schritt sind nun erste Tests an Menschen in Planung. Heterosexuelle Paare können sich also bald darauf einstellen, dass Verhütung nicht mehr nur der Frau überlassen wird – wie es oft der Fall ist.

Schutz vor sexuell übertragbare Krankheiten bietet aber noch immer nur das Kondom. Da gibt’s noch immer keine Alternative, weshalb der Griff zum Kondom wohl noch lange unausweichlich bleibt.


Text: Steven Meyer
Quelle: Basic and Clinical Andrology Journal