Eifersucht spielt in so manch einer Beziehung eine große Rolle: Man ist eifersüchtig, wenn der Partner fremdflirtet, wenn der Partner sich eine Zeit lang nicht meldet, wenn der Partner sich mit dem oder der Ex trifft …Gerade letzteres scheint für viele ein großes Problem. Was also tun wenn der Freund/die Freundin in euren Augen zu viel Zeit mit dem Ex verbringt? Und warum macht er das überhaupt?

Zunächst sollte man dabei nicht vergessen, dass diese beiden Menschen etwas starkes verbindet: Sie haben eine gewisse Zeit ihres Lebens sehr intensiv miteinander verbracht, kennen sich und die Macken des anderen, wissen wie der andere tickt, funktioniert. In einer Beziehung ist man ja nicht nur Partner, sondern auch sowas wie der beste Freund, die Bezugsperson Nr. 1, der Mensch, mit dem man so gut wie alles teilen kann und das auch oft tut. Auch wenn nach einiger Zeit die Liebe weg ist, ist das Band, was diese zwei Menschen verbindet, nicht unbedingt durchtrennt.

Ich kenne das aus meinem Umfeld: Viele Freunde, die Beziehungen beendet haben, sind nach wie vor mit ihren Verflossenen verbunden, stehen in Kontakt. Ich möchte dabei nicht ignorieren, dass es auch das krasse Gegenteil gibt: Wut, Hass und Rosenkrieg können genauso am Ende einer Beziehung stehen wie die rosarote Plüschwelt, in der sich alle lieb haben. Nichtsdestotrotz lässt es sich nicht verleugnen, dass diese zwei Menschen etwas verbindet.

Deshalb ist ein intensiver Kontakt mit dem Ex nicht unbedingt ein Grund für Eifersucht. Wenn ihr sagt, dass ihr einander vertraut, dann fucking tut das auch. Und wenn er euer Vertrauen missbraucht, dann hat er euch nicht verdient – so einfach ist das.

Aber hey, wenn euch der Kontakt zu den Ex-Partnern wirklich so stört, dann sprecht es an. Klingt aus Sicht der Eifersucht komisch, aber vielleicht möchte man euch ja nur vor der seltsamen Situation bewahren, Zeit mit der Person verbringen zu müssen, mit der euer Partner jahrelang gevögelt hat.