Bald ist Wochenende. Das heißt: Alkohol, Kippen, Clubs, Party, schneller Sex, One Night Stands, wenig Schlaf und dann am Montag verkatert und alles andere als erholt auf Arbeit oder in der Uni sitzen. 

Ganz ehrlich: Ich bin zu alt für diesen Scheiss. Ich bin jetzt Mitte 20 und ich habe im Moment absolut keinen Bock mehr, feiern zu gehen. Am Wochenende treffe ich mich mit Freunden zum Kochen, gehe auf Drinks, die keine Kopfschmerzen machen, in Bars, gehe ins Kino, binge-watche Netflix … Mein 19-jähriges Ich würde mich wahrscheinlich ohrfeigen, mir “LANGWEILER” zurufen und den Schreck über diese Zukunft mit einem Tequila-Shot wegtrinken.

 

Aber das ist okay. Ich muss mir nichts beweisen. Ich war früher – also eigentlich bis vor knapp einem halben Jahr – echt viel feiern, kenne genügend Clubs und Leute, kann Zigarettenmarken am Geschmack erkennen und mixe mit verbundenen Augen die besten Caipinrinhas. Been there, done that. Und es war auch toll.

 

Aber seit einiger Zeit habe ich einfach keinen Bock mehr darauf. Seit einiger Zeit möchte ich Freitag mit einer Pizza und Netflix verbringen. Warum?

 

Es gibt diese Party-Bekanntschaften. Man trifft sie immer in irgendwelchen Clubs und es ist auch immer wieder witzig. Aber im real life hat man sich dann irgendwie nichts zu sagen. Und es gibt diese Typen, denen man ansieht, dass sie heute entweder abschleppen oder abgeschleppt werden wollen. Und auch diese Art von Bekanntschaft, bei der es eigentlich um nichts anderes als schnellen Sex geht, ist nett und für den Moment befriedigend, aber nach dem Orgasmus ist die Luft raus.

 

Dann gibt es noch die Menschen, deren Leben quasi nur aus Party besteht und deren einzige Themen Drogen oder die nächsten Partys sind. Mit diesen Menschen kann man gut feiern, keine Frage. Aber meine Freizeit kann ich mit ihnen nicht verbringen, da sie dann entweder noch schlafen, am Runterkommen sind oder auf einer Afterhour.

 

Das ist, wie gesagt, alles schön und gut. Und das kann jeder auch so machen, wie er möchte.

 

Aber ich habe da gerade keine Lust mehr drauf. Ich möchte Zeit mit Menschen verbringen, mit denen ich mir auch nach 8 Stunden Techno was zu sagen habe, mit denen ich Serien bingen kann, mit denen ich reisen kann. Ich habe im Moment einfach keine Lust auf diese oberflächlichen Kontakte.

 

Und außerdem muss ich mir eingestehen, dass ich einen Kater mittlerweile nicht mehr so schnell wegstecke wie noch vor drei, vier Jahren. Prost.

ichbinzualt