Den Dezember leiten die fünf jungen Briten der Indie-Rockband Nothing But Thieves standesgemäß mit einer ordentlichen Portion Gefühl gepaart mit melancholischem Gesang und härteren Gitarren ein: Am 1. Dezember 2017 kommt die Truppe aus Südengland mit ihrer “Broken Machine Tour 2018” in die Arena Wien. Die Show wurde wegen der großen Anfrage übrigens von der Szene in die Arena hochverlegt und zack – wieder ausverkauft. Ein Zeichen, dass die Band rund um Sänger Conor Mason gerade alles richtig macht.

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten nach der Gründung in die Gänge zu kommen, beschloss die Band kurzerhand, für ein Jahr nach Amerika zu gehen, um dort in Los Angeles und Nashville mit Produzenten kreativ zu werden und am Songwriting zu arbeiten. Die Arbeit zahlte sich aus und die erste EP der Band namens “Urchin” begeisterte Kritiker und Fans gleichermaßen. Kurze Zeit später wurde die Plattenfirma Sony auf die aufstrebende Band aufmerksam und schickte sie gleich mit Awolnation, Arcade Fire und Muse auf Tournee durch die ganze Welt. Von nun an lief es für Nothing But Thieves wie am Schnürchen und die fünf Jungs veröffentlichten noch im gleichen Jahr ihr selbstbetiteltes Debütalbum, das bis auf Platz 7 der britischen Longplayer-Charts kletterte.

 



 

Nun, zwei Jahre später, genauer gesagt am 8. September 2017, veröffentlichte die Indie-Band ihr zweites Album namens “Broken Machine”. Die aktuellen Singles “Amsterdam” und “Sorry” waren die perfekten Vorbooten zur neuen Platte. Der rockige Sound mit der unvergleichlichen Stimme von Sänger Conor lässt alle Indie-Herzen höherschlagen. Wie hoch die schlagen können? Überzeugt euch selbst und feiert mit uns am 1. Dezember in der Arena Wien, um Nothing But Thieves live zu erleben.

 

Header Sony Music
Text Michael Haller