Print Issue #24 – The Maximalist Edition

Category:

 9,90 incl. VAT

The MAXIMALIST Edition
Print Issue #24

Be your maximal self!

Text: Julian Wiehl & Klemens Gindl

Unsere Garderobe kennt neben Schwarz und Weiß höchstens noch Anthrazit, die Haare sind drei Millimeter kurz geschoren, das Wohnzimmer ist eine knüppelharte Mid-Century-Wüste, und dank Marie Kondo mussten wir im ersten Lockdown aus der Spüle essen, weil der letzte Suppenteller nicht ausreichend „Joy gesparkt“ hatte. Mit der Reduktion aufs Wesentliche haben wir versucht, dem Chaos in der Welt irgendwie beizukommen – mit dem Effekt, dass wir uns häufig auch gleich selbst damit entsorgt haben. Aber nach einem auf Performance gebürsteten Jahrzehnt des Minimalismus, gefolgt von langen Monaten des kollektiven Seuchen-Hausarrests hat sich der Wind gedreht.

Es scheint, als hätte gerade unter jüngeren Leuten ein Umdenken dahingehend stattgefunden, wie man mit der chaotischen Realität der menschlichen Vielfalt umzugehen versucht: nicht mehr durch disziplinierte (Selbst-)Unterwerfung, sondern durch maximale Selbstbejahung. Der alte Minimalismus spießt sich nämlich mit der neuen Diversity.

Maximal man selbst zu sein heißt für uns, sich selbst Ausdruck zu verschaffen. Sich weniger von anderen beeinflussen zu lassen, sondern uns an unserer eigenen Fantasie zu bedienen und diese auch auszuleben. Das betrifft unsere Identität, unsere Kreativität und unsere Sexualität – von Konsument:innen zu Macher:innen zu werden. Nicht anderen gefallen zu wollen, sondern nur uns selbst zu entsprechen. Kreativ, ausgefallen und unangepasst.
Es ist Zeit, maximal wir selbst zu sein!

 

MEHR ZU LESEN GIBT ES IN UNSERER MAXIMALIST EDITION.

JETZT DRUCKFIRSCH AUF DEINEN COUCH-TISCH!

– English and German in one Issue

– Shipping costs not included

 

 9,90 incl. VAT