Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) führen die Liebesgeschichte von Siri & Alexa weiter. Die zwei smarten Assistentinnen wurden in Zusammenarbeit vom VANGARDIST MAGAZINE mit Wien Tourismus und der Serviceplan Group als erstes AI-Couple diesen Frühling miteinander verheiratet. Im Schloss Belvedere wurde mit der bunten und queeren Vermählung ein wichtiges Statement in Richtung Ehe für alle gesetzt – denn wenn schon Siri & Alexa heiraten dürfen, dann wohl bitte auch alle anderen!

Nun wird die Kampagne fortgesetzt: Als offizieller Mobilitätspartner der EuroPride Vienna 2019 bringen die ÖBB die beiden Devices Siri & Alexa nach ihren Flitterwochen bequem, nachhaltig und pünktlich zur Regenbogenparade zurück nach Wien.

Hier gibt’s das neue Video der beiden frisch Vermählten:

 

 

Die gebrandeten Regenbogen-Railjets versprühen dabei bereits unterwegs Vorfreude auf die Parade und das Pride Feeling kann somit schon im Zug entstehen. Bei der Regenbogenparade am Samstag, dem 15. Juni werden die ÖBB mit Unterstützung ihres Regenbogennetzwerks QBB mit einem eigenen Railjet-Truck auch vertreten sein und setzen dabei ein weiteres sichtbares Zeichen für Vielfalt und Toleranz.

 

 

HIER geht’s zum Hochzeitsvideo von Siri & Alexa!

 

Übrigens: Ein besonders attraktives Komplettangbot ist das Pride City-Hit Package für Personen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Das Komplettangebot beinhaltet die An- und Abreise zur EuroPride mit Tag- oder Nachtzügen der ÖBB, eine Übernachtung in einem 4-Sterne Hotel in Wien sowie einen Queer City Pass (48 bzw. 72 Stunden-Fahrkarte für Wien).