Gut möglich, dass es dem ein oder andern schon passiert ist: Mann landet mit einem selbsternannten hetero Kerl im Bett. Wem das Kopfzerbrechen bereitet, hier sind 11 mögliche Gründe dafür, warum Heteros mit schwulen Männern schlafen:
 

1. Die Männer sind Ungeoutet

via GIPHY

Die wahrscheinlichste Erklärung ist, dass diese Männer nicht geoutet oder bisexuell sind. Sie sind möglicherweise eingeschüchtert von den Stigmas gegenüber Queers und daher nicht bereit sich selbst und anderen gegenüber einzugestehen, dass sie eigentlich gar nicht hetero sind.
 

2. Es bestärkt die Heterosexualität

Jane Ward beschreibt in ihrem Buch “Not Gay: Sex between Straight White Men”, eine tief verwurzelte Ironie. Sie hehauptet, dass hetero Männer, die Sex mit anderen Männer haben, ihre Heterosexualität damit bestätigen. Sie zeigen damit, dass sie so zufrieden sind hetero zu sein, dass es ihnen sogar möglich ist, mit anderen Männer zu schlafen.
 

3. “Aktive” sind nicht Gay

In manchen südamerikanischen Kulturen werden jene Männer, die den aktiven Part beim Sex ausüben, nicht als schwul angesehen, nur Bottoms.
 

4. Drag Queen Sex

via GIPHY

Wenn schwule Männer als Drag Queens erscheinen, passiert es schon mal, dass sich Heteros an die femininen und hinreisenden Schönheiten ranmachen und mit ihnen Sex haben.
 

5. Ein Aufnahmeritual

In Bruderschaften ist es sehr gewöhnlich, durch ein Aufnahmeritual in den Kreis zu gelangen. Eine Mutprobe ist eines der homoerotischsten und bizarrsten Rituale, die von Heteros durchgeführt werden.
 

6. Neugierde

via GIPHY

Neugierde ist nicht nur einer Todsünde, es verleitet Heteros auch dazu mit schwulen Männern zu schlafen. Sie wollen womöglich nur wissen warum es all die “übertriebene” Aufregung gibt, obwohl sie sich physisch und emotionell rein gar nicht von anderen Männern angezogen fühlen.
 

7. Situationsbedingte Umstände

An Orten wo Frauen rar sind (Jungs-Internat, Militär oder Gefängnis), gibt es viele Männer, die mit anderen Männer schlafen.
 

8. Ein Fetisch

Sex mit einem gleichgeschlechtlichen Partner ist für viele immer noch ein Tabu. Daher ist der Reiz des Verbotenen für hetero Männer, mit einem andern Mann zu schlafen, wie ein Fetisch.
 

9. Es bestätigt die Männlichkeit

via GIPHY

Wieder ist es Jane Ward, die behauptet, dass es eine Art Eigenprüfung von Männlickeit ist, den physischen Schmerz der Analpenetration und der Grobheit bei Oralverkehr standzuhalten.
 

10. Weil es einfach gut ist!

Schwule wissen wie sie einem anderen Mann Spaß bereiten. Da sie selbst einen Penis haben, wissen sie genau wie man damit umgeht und was sich gut anfühlt.
 

11. Gay for Pay

via GIPHY

Die Zeiten sind schwer, und jeder muss schauen wie er Monat für Monat über die Runden kommt. G4P Jungs machen es nicht weil sie schwul sind sondern nur für die Kohle.