Der Sommer hat seinen Fuß quasi schon in der Tür, und natürlich drängt sich die Frage auf, wohin es in den Urlaub geht. Egal ob mit Partner*in, Freunden, oder alleine: Jede Stadt hat ihr ganz eigenes Flair anzubieten. Unsere Redaktion hat deshalb den eingestaubten Büroglobus zur Hand genommen, und die besten LGBTQ+ Reiseziele für dich gefunden!

AMSTERDAM

Gras entspannt! Das scheinen die Holländer schon länger bemerkt zu haben, und so waren die Niederlande auch das erste Land weltweit, die im Jahre 2001 die gleichgeschlechtliche Ehe eingeführt hatten. In Amsterdam findet auch dieses Jahr vom 29. bis 30. Juli das wohl verrückteste LGBTQ+ Festival überhaupt statt: Das Milkshake Festival! Hier findest du über zwei Tage verteilt mehr verrückte, fabulöse Mitmenschen, als sonst in deinem ganzen Leben! VANGARDIST Autor Julian Behrenbeck war letztes Jahr persönlich vor Ort, und hat das Festival genauer unter die Lupe genommen. Seine ganze Festival-Experience findest du hier.

 

amsterdam-1674530_1920

MADRID

Willkommen im Süden! Genauer gesagt in Madrid. Die spanische Hauptstadt wartet dieses Jahr mit einem ganz besonderen Highlight auf: Vom 23. Juni bis 02. Juli findet in der Metropole, genau 40 Jahre nach der ersten spansichen LGBTQ+ Parade die World Pride 2017 statt!  Das bedeutet nicht nur eine Pride Parade an sich, sondern Menschenrechtskonferenzen mit prominenten LGBTQ+ Gästen, Sportveranstaltungen, Filmscreenings und natürlich Partys ohne Ende!

gay-pride-830811_1920

BERLIN

Deutschlands Hauptstadt muss natürlich auch auf diese Liste: Das Berghain lädt hier zum Feiern ohne Limits (wirklich, ganz ohne Limits) ein, vorausgesetzt man hat es einmal an den Türstehern vorbeigeschafft. Aber auch tagsüber hat Berlin einiges zu bieten: Hier finden dieses Jahr vom 14.-23.07 die Berlin Queer Days statt: Die zehn Tage andauernde Veranstaltung bietet bei freiem Eintritt ein Programm aus Entertainment, Shows und Infoständen. Damit wollen die Veranstalter ein Zeichen setzen gegen den zunehmenden Rechtspopulismus und Gewalt gegen queere Menschen, Ausländer und Geflüchtete.

east-side-50727_1280

WIEN

Die Österreichische Hauptstadt ist definitiv eine europäische LGBTQ+ Metropole: Die Stadt setzt sich seit Jahren für LGBTQ+ Menschen ein: Wo auf der Welt findet man denn sonst noch queere Ampeln? Außerdem sind während der Vienna Pride alle Bims mit kleinen Pride Flaggen geschmückt – diese kannst du dieses Jahr vom 09.-18.06 bewundern! Auch der Life-Ball, die europaweit größte AIDS/HIV Benefizgala findet jeden Juni in Wien statt – aber sei schnell, die Tickets hierfür sind sehr begehrt und oftmals gleich vergriffen!

austria-228073_1920

NEW YORK CITY

Welcome to the Big-Apple: Hier kannst du viel mehr als nur die Skyline bewundern! Wenn du etwas mehr Geld für den Urlaub zur Verfügung hast, solltest du den Sprung über den Atlantik wagen: Denn das Greenwhich Village in New York zählt quasi als Geburtsort des Gay-Pride-Movements! New York bietet Platz für allerlei kuriose Shops und Menschen. Also dreh eine Runde durch das Greenwhich Village und mit etwas Glück findest ihn: Den Big Gay Ice-Cream-Shop: Wo sonst auf der Welt bekommst du Schokoeis in der „Salty Pimp“ Waffel serviert?

anthony-delanoix-8509

SAN FRANCISCO

Ach, San Francisco! Fast jeder Kalifornier würde sagen, dass diese Stadt wohl die Hauptstadt der LGBTQ+ Szene sei. Und das Castro-District war tatsächlich eines der ersten queeren Stadtviertel in ganz Amerika! Hier findest du neben LGBTQ+ Bars und Restaurants auch Apotheken, Supermärkte und diverse andere Geschäfte, bunt dekoriert mit Pride-Flaggen. Aber San Francisco ist natürlich nicht nur für das Castro-Viertel bekannt: Du solltest du unbedingt ein cable-car nutzen, dass dich zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten San-Franciscos bringt. Ein Selfie vor der Golden-Gate-Bridge muss ja heutzutage fast sein, und ein Picknick auf der Wiese, auf der auch schon das komplette Full-House Cast gesessen hat, solltest du dir auch nicht entgehen lassen!

jakob-owens-127176

LOS ANGELES

Weiter südlich in Kalifornien heißt es: Willkommen im La-La-Land, wo dir tausende extrem gutaussehende Kellner*innen erzählen werden, dass sie eigentlich Schauspieler*innen sind. In West Hollywood befindet sich das Zentrum der LGBTQ+ Szene: Hierher kannst du direkt vom Walk of Fame schlendern und einen Blick in „The Abbey“, die wohl bekannteste und älteste queere Bar in L.A. werfen. Auch Venice Beach hat dir viel zu bieten: Hier findest du die verrücktesten Shows, Leute und Geschäfte, während du den Pazifik rauschen hörst und die Skater im Venice Skatepark bei ihren Tricks beobachten kannst. Und wenn du schonmal in L.A. bist, solltest du die bekanntesten Filmlocations ausschecken: Egal, ob eine Tour durch die Universal Studios, eine Fahrt durch die Straßen von Orange Country, oder einen Spaziergang durch Beverly Hills – es gibt überall Orte, die schon als Kulisse für riesige Hollywood Produktionen hergehalten haben! 

 

mat-weller-86006

PARIS

Queer geht natürlich auch in der Stadt der Liebe: Den Eiffelturm besteigen, Mona Lisa im Louvre begutachten oder die Champs-élysées entlangspazieren. Egal ob solo oder mit Partner*in, allein durch ihren Charme lädt die Stadt zum Verlieben ein. Wer allerdings keinen Bock auf einen romantischen Beziehungstrip hat, kommt ebenfalls auf seine Kosten: Feiern kann man in Paris gut! Vorallem sehenswert sind die queeren Bars und leckeren Restaurant in Le Marais, dem LGBTQ+ Viertel.

 

alice-donovan-rouse-171566


Text: Alex Baur