Der Porno-Darsteller Blake Mitchell verrät uns in einem gefühls-geladenen Video auf seinem YouTube-Channel warum er sich aus dem Dating-Leben zurückgezogen hat und warum man selbst als erfolgreicher Porno-Star einsam sein kann.

In dem Video erklärt er zum Beispiel, dass eine der Schwierigkeiten sei, dass viele seiner Dates mehr an seinem Ruhm interessiert sind als an ihm selbst:

“The first challenge has to do with finding people who are interested in me for me… not just for my fame. I have had situations where I have been interested in someone, and we have been hanging out for a while, when they suddenly start asking me for a shout-out, or for me to promote this or that.”

Weiters teilt er, dass es auch teilweise schwer ist sich mit einem Date in der Öffentlichkeit zu zeigen, ohne von Leuten angesprochen zu werden:

“Once I have found someone genuine, there can be problems with trying to spend time with that person in public. I’ve been out to the bars before and people will say things to me that, because I am a sex worker, they think it is acceptable to say to a total stranger: complimenting my… size, or my body, making sexual remarks to me, etc. Besides making me uncomfortable, if I am with someone who I am interested in, this can be a little embarrassing.”

Auch auf Instagram ist der Darsteller sehr beliebt und hat ein großes Following. Doch auch mit 180k+ Followern kann man einsam sein, gesteht der Porno-Star.

Unsere Redaktion war sich uneinig – würdet ihr einen Porno-Star daten?

 

blakemitchell-1

 

blakemitchell-2

 

Text: Rob Seekirchner, Blake Mitchell
Bilder: Blake Mitchell auf Instagram