Jeder, der Grindr schon einmal verwendet hat weiß, dass es ein guter Weg sein kann Freunde und Lover für eine heiße Nacht zu finden. Wenn das “masc4masc” Gehabe erstmal vorbei ist und man realisiert, dass eine Konversation erfolgreicher ist, als im Dunklen herumzufummeln, kann aus einem One-Night-Stand sogar eine Freundschaft werden. Das hat nun sogar eine Studie bestätigt.

Das “Journal of Adolescent Health” befragte 200 sexuell aktive männliche Teenager zwischen 14 und 17 Jahren. Mehr als 50% der Befragten gaben an, sie verwenden Grindr und andere Dating-Apps für mehr als nur Sex. Und das obwohl diese Apps erst ab 18+ gerated sind.

Die Studie zeigt auch, dass Grindr und Co für viele (oftmals ungeoutete) Teenager das Gefühl einer Community geben. “We found that teens in this study were super excited that somebody was paying attention with what was going on in their lives, and how these apps played a role in their sexual development and coming-out process,” sagte Dr. Kathryn Macapagal dem Chicago Tribune. “I was surprised we didn’t know this information when we started the study, but a lot of folks don’t do research on people under the age of 18, especially on LGBT teens under the age of 18, for a variety of reasons.”

 

cat1

 

Obwohl die Befragten einem größeres Risiko ausgesetzt sind ungeschützten Sex zu haben, ist es laut der Studie ebenfalls wahrscheinlicher, dass sie sich auf HIV und andere STDs testen lassen.
“The sooner we understand the role these apps play in the lives of gay and bisexual teen guys, the sooner we will be able to tailor sex education and HIV prevention efforts for this population and help them live healthier lives” ergänzte Dr. Macapagal.
Grindr selbst hat dazu eine Presse-Aussendung veröffentlicht, welche weder auf die sexuell aktiven Teenager noch auf die besorgten Erwachsenen eingeht: “Grindr does not condone illegal or improper behavior and we are troubled that an underage person may have been using our app in violation of our terms of service. Grindr services are only available for adults. Grindr encourages anyone aware of any illegal or improper activity on the app to submit a report either within the app or via email.”

In unserer Zeit ist es sehr wichtig für diese Jugendliche eine Community zu bieten, jedoch sollte man auf einen bewussten Umgang mit solchen Apps achten. Sie sind nicht als Anlaufstelle für Jugendliche gedacht und können somit auch gefährlich werden. Man sollte demnach lieber auf anderen Sozialen Medien eine Anlaufstelle und ein Safe-Space für Jugendliche bieten.
 
In unserer Zeit ist es sehr wichtig für die Jugendlichen, ihnen eine Community zu bieten, jedoch sollte auf einen bewussten Umgang mit solchen Apps geachtet werden. Sie sind nicht als Anlaufstelle für Jugendliche gedacht und können somit auch gefährlich werden, wenn sie beispielsweise an Personen mit fragwürdigen Vorlieben kommen. Man sollte deshalb als Erwachsener darauf achten, dass diese Jugendlichen auf den entsprechenden Dating-Apps einen Safe-Space brauchen, in dem sie ihre Sexualität erkunden und Support bekommen, wie es früher die Schwulen-Gruppen darstellten.
 

Text Rob Seekirchner