Diesen Artikel solltest du lesen, wenn…

  • du auf Hunks stehst.
  • du Tom of Finland-Fan bist.
  • du gerne Figuren sammelst.
  • Wer auf Homo-Art steht und Tom of Finland liebt, hat die ikonische Karikatur bestimmt zuhause an der Wand hängen oder auch schon als passende Figur in der Vitrine. Knapp 19 Jahre nach ihrer Erstveröffentlichung erhält die liebste Actionfigur aller Gay Boys ein Makeover, das mehr dem modernen Männlichkeitsbild entspricht. Hier werden Stereotype gebrochen. Hypermaskuline Lederkluft war gestern!

     

    Der finnische Designer Tuoko – Tom of Finland – Laaksonen begann schon 1920 damit, homoerotische Kunstwerke zu zeichnen und gilt bis heute als einer der einflussreichsten Artists von schwulen pornographischen Illustrationen. 2001 wurde der sexy Gay Icon durch eine passende Actionfigur Tribut gezollt, die seit jeher auch unter Sammlern heiß begehrt ist. Pünktlich zum 100-jährigen Jubiläum von Tom of Finland haben sich nun die deutsch-schwedischen Designer von LAZOSCHMIDL den männliche Stereotypen angenommen und der Actionfigur neue und ausgefallenere Outfits verpasst.

     

     

    LAZOSCHMIDL sind bekannt für ihre unberechenbaren und flamboyant Looks. Aus ihren Archiven wurden sieben verschiedene Varianten ausgewählt, die die ikonische Lederbekleidung der Vergangenheit in Vergessenheit geraten lässt. Stattdessen wird Tom in ein Negligé im Metallic-Look, rote Lackhosen, transparente und glitzernde Anzüge, casual Sweaters mit Penis-Motiv oder in die klassische Speedo gesteckt.

     

    Wenn ihr eine der heiß begehrten Actionfiguren erwerben wollt, dann solltet ihr euch lieber beeilen: Das online Aktionshaus paddle 8 bietet die streng limitierten Figuren noch bis zum 7.2.2020 an.

     

    Quelle + Fotos Lazoschmidl x Tom of Finland/totemfashion