In der Wildnis Sumatras leben nur noch 14.600 Orang-Utans. Aufgrund der Abholzung für Palmöl-Plantagen werden es immer weniger. Wenn sie weg sind, sind sie weg. Lush möchte Bewusstsein für die Abholzung der Wälder auf Sumatra schaffen, und SOS und OIC wieder dabei helfen, 50 Hektar Palmenplantage zu kaufen und heimische Wälder zu restaurieren. Und braucht dazu deine Hilfe!

Im November 2017 lief die erste #SOSsumatra-Kampagne von Lush. Die Kampagne brachte 126.014 Pfund ein, wodurch SOS und OIC 50 Hektar Palmölplantage kaufen und wieder aufforsten konnten. Auch dieses Jahr plant SOS ein weiteres Stück Land zu erwerben und arbeitet mit Lush zusammen, um den dafür benötigten Betrag zu lukrieren.
 


 

Um das Geld aufzubringen, hat Lush 14.600 Orang-Utan-Seifen für den Verkauf in den Shops und im Online-Shop hergestellt. Jeder Cent jeder Orang-Utan-Seife, die für 9,50€ verkauft wird, kommt diesem Projekt (ohne Mehrwertsteuer) zu Gute und trägt somit bei, Land für wildlebende Orang-Utans zurückzugewinnen. Mit nur 14.600 Stück ist diese Orangen- und Patchouliölseife mit Sumatra-Extra-Kokosnussöl so wertvoll wie der Primat, den sie schützt. Sieh zu, dass du deine bekommst, solange du kannst, denn sobald sie weg sind, sind sie weg … ähnlich wie die Orang-Utans des Sumatra-Waldes.
 


 

Neben der Orang-Utan-Seife hat Lushs Einheit für Innovation und Forschung, #LushLabs, einen limitierten Shampoo-Bar herausgebracht: SOS (10,95€). Alle Einnahmen (exkl. Mehrwertsteuer) aus dem Verkauf dieses palmölfreien Shampoo-Bar kommen ebenso den Orang-Utans zu Gute. Es enthält Moringasamenpulver, das zur Reinigung von Wasser bekannt ist, weiches Kokosnussöl aus einem Gemeinschaftsprojekt in Nias, einer Insel vor Sumatra und belebendes Patchouli und Orangenöl.
 


Quelle: Lush