Advertorial

Wer für ein Magazin arbeitet, der ist quasi immer erreichbar: Das Handy klingelt schon bevor man aus der Haustür ist. So geht das 5 Tage die Woche. An zwei Wochen Urlaub am Stück ist da nicht zu denken. Die einzige Möglichkeit hier mal abzuspannen ist in kleinen Häppchen über das Wochenende. Umso gelegener kam die Einladung des Falkensteiner Balance Resort Stegersbach, ein Wochenende in ihrem wunderschönen, frisch renovierten, Resort unweit von Wien zu verbringen. Mit dem neuen Konzept Zeit ohne Ende möchte uns das Hotel eben genau das geben, was wir so selten haben: Eine entspannte Verschnaufpause.

 

WIR SIND DANN MAL WEG!

 

Es ist Freitagmittag, als wir uns aus dem Büro schleichen: Unsere Fahrt in Richtung Südburgenland zum Falkensteiner Balance Resort Stegersbach dauert nur knapp 1,5 Stunden, und wir sehen das Gebäude schon von Weitem: Das Resort liegt auf einer Anhöhe direkt neben der Therme Stegersbach, und ist das erste Falkensteiner Premium Adults-Only-Hotel. Was für manche politisch unkorrekt klingen mag, ist für uns dieses Wochenende genau das Richtige: Wir hören nämlich kein Kindergeschrei durch die Hotellobby schallen, als wir von den sehr freundlichen Damen an der Rezeption empfangen werden.

 

falkensteiner_lobby_vangardist
 
Der Check-In verläuft zum Glück schnell, denn wir können es kaum erwarten, unser Zimmer fürs Wochenende zu beziehen – und das kann sich auch sehen lassen: Alle 111 Zimmer und 30 Designer-Suiten des gesamten Hotels wurden renoviert, und bieten einen wunderbaren Ausblick über die umliegende Landschaft. Wir sind unter den ersten Gästen, die das frisch renovierte Hotel besuchen dürfen!

 

falkensteiner_zimmer_vangardist

 

DINNER WITH A VIEW

 

Der Abend beginnt für uns mit einem Aperitif an der Hotelbar. Das erste Mal an diesem Tag ist das E-Mail-Postfach vergessen, und es fällt uns erstaunlich leicht, die Handys einfach auszuschalten um den grandiosen Ausblick ungestört zu genießen.
Das 5-Gänge-Dinner, das uns im Anschluss erwartet, haut uns wirklich von den Socken: Neben regionalen Weinen und einem großen Salat- und Käsebuffet gibt es auch etwas ganz Besonderes: Man kann als Gast direkt zuschauen, wie die Vorspeisen frisch zubereitet werden. Beim Anblick der hierfür eigens eingerichteten Showküche läuft uns schon das Wasser im Mund zusammen, und so genießen wir das ausgiebige Abendessen mit der tollen Hügellandschaft des Südburgenlands als Kulisse.

 

falkensteiner_kulinarik_vangardist
 
Mit vollen Mägen beschließen wir, uns nun endlich in die weichen Bademäntel zu werfen, und dem Acquapura SPA einen ausgiebigen Besuch abzustatten: Da der 2700 m2, frisch renovierte SPA freitags bis Mitternacht geöffnet hat, können wir hier noch völlig ohne Zeitdruck in einem der zwei Infinity Pools schwimmen, die finnischen Indoor- und Outdoor Saunen nutzen, oder im Dampfbad entspannen. Das Leitmotto Zeit ohne Ende des Falkensteiner Balance Resorts funktioniert tatsächlich. Und Zeit für den Acquapura SPA sollte man sich auch nehmen, denn es gibt einiges zu entdecken: Egal ob Kräutersauna, die verschiedenste Aufgüsse (z.B. Lavendel, Kamille, Rosenblüten) anbietet, ein großzügiger Ruhebereich auf zwei Stockwerken, oder ein Jacuzzi: Möglichkeiten zu Entspannen haben wir viele. Wir sind fast die einzigen im Acquapura SPA an diesem Abend und verbringen die meiste Zeit im vollkommen von Kerzen beleuchteten Silent-Room, der jetzt schon unser persönliches Highlight ist.

 

fs_spa_vangardist

 

DAS HANDY BLEIBT AUS

 

Es ist der erste Morgen seit langem, an dem wir nicht sofort den Drang verspüren unsere Mails zu checken – deshalb bleibt das Handy auch aus, und wir machen uns schon mit knurrenden Mägen auf den Weg zum Frühstück. Dort erwartet uns auch schon ein riesiges Frühstücksbuffet mit Sekt, frisch gebackenem Brot und einer grandiosen Aussicht. Zudem können wir uns frische Crêpes, Waffeln und Eier direkt an der Showküche bestellen.
Nach diesem ausgiebigen Frühstück beginnen wir unseren Tag mit einer kleinen Wanderung durch die Hügel von Stegersbach, vorbei an den Golfplätzen, Pferden und der Therme Stegersbach.

 

falkensteiner_balance_resort_stegerbach_header_vangardist

 

Zurück im Hotel lassen wir uns dann direkt mit einem Acquapura SPA Treatment verwöhnen: Wir haben die Auswahl aus zahlreichen Massage- und Beauty Treatments und entscheiden uns für etwas ganz Besonderes: Bei der Aloe-Vera Behandlung bekommen wir nicht einfach eine Creme – hier wird ein frisches Aloe-Vera Blatt direkt auf unsere Haut aufgetragen, und wirkt so noch besser. Neu im Falkensteiner Balance Resort Stegersbach ist auch tsar®, eine besondere Form der Fitness, um schnell zu entspannen. Das Wort selbst steht für „the secret of active regeneration“, und verbessert durch gezielte Bewegungen die Körperhaltung nachhaltig und löst Verspannungen und Blockaden.
Nachdem wir uns am Vorabend im Hotelrestaurant die Bäuche vollgeschlagen haben, nehmen wir für unseren zweiten Abend in Stegersbach ein ganz besonderes Angebot des Hotels in Anspruch: Wer möchte, kann mit Reservierung kostenlos im urigen Wia z’Haus, einem Gasthaus nur 5 Gehminuten vom Hotel selbst entfernt, speisen. Hier werden vor allem saisonale Schmankerl angeboten, und uns erwartet eine extra Ganserlkarte mit viel Auswahl.

 

kulinarik_2_falkensteiner_vangardist

 

IT’S HARD TO SAY GOODBYE

 

Unser letzter Morgen im Hotel Falkensteiner bricht an, und wir genießen nochmals jeden Bissen des breiten und leckeren Frühstücksangebots. Sonntags ist es mit Reservierung außerdem möglich, ab 11:30 Uhr im Wia z’Haus zu brunchen – kombiniert mit dem Late-Check-Out, der einem noch vollen Zugang zum Acquapura SPA bis 18 Uhr gewährt, also die perfekte Möglichkeit, um das Meiste aus einem Wochenendtrip rauszuholen. Doch auch das schönste Wochenende muss leider irgendwann zu Ende gehen: Wir packen also unsere Taschen, steigen ins Auto und treten die kurze Reise zurück nach Wien an. Die Handys werden wieder angeschaltet, und die E-Mails purzeln nur so herein. Auch, wenn der Ernst des Lebens wieder ruft – nach diesem Wochenende lassen wir uns so schnell von nichts mehr stressen.
Danke an dieser Stelle an das gesamte Team des Falkensteiner Balance Resort Stegersbach!

 

falkensteiner_resort_spa_vangardist