Heute ist der internationale Weltfrauentag – und der ist auch was für Männer!

Ein Blick zurück in die Geschichte zeigt, dass Frauen oft unfair behandelt und Männern gegenüber klar benachteiligt wurden. Stück für Stück erkämpften sich starke Frauen das Wahlrecht, das Recht ein eigenes Konto zu führen oder ohne die Zustimmung des Ehemannes arbeiten zu gehen. Auch die Abschaffung des Paragraphen 218, bekannt als der Abtreibungsparagraph, ist ein Meilenstein auf dem Weg zur Gleichberechtigung. Jetzt mögen viele sagen: Ja, gut, das war echt nicht in Ordnung, aber das liegt ja nun auch alles in der Vergangenheit. Schließlich wurde im Januar ein Gesetz zur Lohngerechtigkeit vom Kabinett beschlossen, eine Geschlechterquote ist eingeführt, Frauen können eine Schwangerschaft abbrechen ohne sich in der Illegalität zu bewegen, viele Wörter werden gegendert, liebe LeserInnen, um Frauen in der Ansprache nicht außen vor zu lassen, im November 2016 zählte die Bundeswehr 20.087 Soldatinnen (zum Vergleich: Im Dezember 2001 waren es 6.721).

Natürlich sind das Fortschritte, keine Frage. Aber wir sind noch lange nicht angekommen, wenn die Geschlechterquote zwar auf dem Papier existiert, in der Praxis aber noch nicht überall umgesetzt wird. Wenn Frauen niedrigere Löhne und Renten bekommen. Wenn Frauen weniger Topjobs haben. Wenn auf einmal wieder Abtreibungsgegner eine Stimme bekommen – man denke nur beispielsweise an die AfD oder einen gewissen schlechtfrisierten Amerikaner – dann hat ein Tag wie der internationale Weltfrauentag durchaus seine Berechtigung. Es geht dabei gar nicht um Sonderrecht, sondern um Gleichberechtigung. Der Weltfrauentag soll daran erinnern, dass die Benachteiligung von Frauen in unterschiedlicher Art und Weise real ist.

Und der Weltfrauentag ist natürlich nicht nur für Frauen: Auch Männer sollen sich angesprochen fühlen und sich mit Frauen solidarisieren, sich gemeinsam mit ihnen für ihre Rechte und das Bestehen dieser Rechte stark machen.


Unter diesem Link findet ihr Demos und Veranstaltungen rund um den internationalen Frauentag.

Weitere Informationen zur Frauenbewegung findet ihr hier.