Na, habt ihr schon mal vom Begriff „Wardrobing” gehört? Er wird dafür verwendet, wenn Personen online (oder offline – but very 2000 and late) Klamotten kaufen bzw. bestellen, das Outfit (kurz) auf einer Party oder bei einem Event tragen und ausführen und anschließend wieder zurückgeben. Fühlt ihr euch nun etwas ertappt? Geht nicht nur euch so, denn Wardrobing ist ein aufsteigender Trend in der Modewelt, mit dem viele Fashion-Brands derzeit strugglen.

Doch nicht DIESEL: Die neue Herbst/Winter Kampagne trägt den treffenden Titel „ENJOY BEFORE RETURNING” und trifft hier den Nagel auf dem Fashion-Kopf. Eine verspielte und selbstironische Antwort auf dieses eher kontroverse Thema. Anstatt den Wardrobing-Trend komplett zu verteufeln, wandelt DIESEL das Problem kurzerhand thematisch in seine neue Kampagne um. Wenn Leute also doch die Pieces kaufen, tragen und dann wieder retournieren – warum sich dann nicht einfach genau auf dieses Thema auf witzige Art und Weise draufsetzen?

 

 

Das Kamapagnen-Video stammt von Angelo Pennetta. Alle abgebildeten Pieces von Uhren über Brillen teilen den Roten Faden von „wearing the tag out”: Die Price Tags hängen sichtbar und prominent an den Outfits …die am nächsten Tag wieder zurückgegeben werden. Das Video porträtiert auf ironische Weise Partyszenen, während die Stimme aus dem Off das Rückgaberecht von DIESEL vorliest. What’s the point? DIESEL hat natürlich keinen Bock darauf, getragene und ausgeführte Outfits zurückgeschickt zu bekommen, wird das aber niemandem vorenthalten (können.)

 

 

Wir finden die Aktion echt gut gelungen. Denn wenn schon Outfits erstens bestellt werden, sie zweitens ja auch passen und drittens dann noch getragen und ausgeführt werden, schickt sie doch nicht wieder zurück. Mutti wäre nicht stolz!

 

Quelle: Diesel

 

Film Credits
Director: Similar But Different
Production Company: Smuggler

 

Photography & Video Credits
Photographer: Angelo Pennetta
Production Company: Art Partner
Stylist: Julia Sarr-Jamois