„Pride is so important“, stellt das 24-jährige Nachwuchsmodel Reece King gleich zu Beginn unseres Interviews in Berlin fest. Der Grund für unser Treffen ist die Vorstellung der neuen Esprit Pride-Kollektion, die in Zusammenarbeit mit dem Künstlerduo Craig&Karl entstanden ist. In knalligen Farben kommen die Sweater, Jogginghosen und Ringelshirts aus organic-cotton daher, und sie alle tragen vor allem eine Message: Sei du selbst, egal wer du bist.

I think it’s important to put representation into clothing. We probably all want to express our identity through our style, so it’s good when the actual clothing stands clearly for a bigger reason”, erzählt Reece uns weiter.

 

 

WHEN FASHION BECOMES A QUEER STATEMENT

 

Wo Mode eigentlich nicht politisch ist, setzt sie in dieser Kollektion ein klares Zeichen für Inklusion und gegen Hass. Drei Models mit queerem Hintergrund sind die Gesichter der Kampagne, neben Reece King auch das weltweit erfolgreiche transgender Model Teddy Quinlivan. Mit einem eigenen Pride-Bus ist Esprit auf den Paraden in Wien, Köln und Antwerpen unterwegs.

 

 

Reece selbst möchte sich nicht mit einer bestimmten Sexualität labeln, sondern vielmehr seine Identität erst noch weiter erkunden. Er will die Aufmerksamkeit dieser Kampagne dazu nutzen, jungen Menschen Hoffnung zu machen: “The fashion industry can be so commercial and superficial, so I as a model wanted to be part of something bigger with a deeper meaning. I wanted to bring out a message: It’s okay to not have everything figured out and it’s okay to struggle with different aspects of your life. Just stay strong. Stick it out. Be proud of who you are, own it and just run with it. If that’s who you are, eventually you will blossom.” Damit wirklich jeder die Kollektion tragen kann, sind alle Teile Unisex und spiegeln so den Sinn der Kampagne wider: Egal wer du bist, trage alles, auf was du Lust hast – und so gibt es die acht Styles der Kollektion auch in insgesamt 26 Optionen.

 

 

Entworfen wurden alle Pieces vom Designer-Duo Craig&Carl. Die beiden Kreativköpfe haben ihre farbenfrohen Kunstwerke schon in Museen über den ganzen Globus verteilt ausgestellt und wollten zur Pride-Kampagne von Esprit mit ihrer Kunst beitragen: „Unsere Kollektion feiert die Pride und vermittelt die Botschaft von Vielfalt, Zugehörigkeit und Zusammenhalt. Wir haben uns für eine Regenbogen-Farbpalette entschieden, weil sie eine symbolische Botschaft vermittelt und eine Gemeinschaft verbindet, bereits erkämpfte Rechte feiert und einfach Freude repräsentiert – sei mutig, sei intelligent, sei wer du sein willst“, so die beiden.

 

 

Und auch wir haben beim globalen Launch-Event in Berlin den Eindruck bekommen: Mode kann auch alles andere als oberflächlich sein und vor allem dazu beitragen, die eigene Identität zu erforschen und ein Statement gegen Hass zu setzen.

 

SHOP NOW!

 

Die Pride-Collection von Esprit + Craig&Karl ist übrigens seit dem 01.06.2019 HIER limitiert erhältlich.

 

Text Alex Baur