Serientipp: Queer Britain befasst sich mit echten Problemen von queeren Menschen

Queer Britain, so heißt eine neue Serie des BBC, die verschiedenste Aspekte des Queerseins beleuchtet. Moderator Riyadh Khalaf, bekannt durch seinen Youtube-Channel Riyadh K Konfrontiert den Zuseher mit viel Gefühl und Interesse mit den Problemen, denen sich queere Menschen noch immer stellen müssen: Er interviewt eine lesbische, muslimische Frau, die eine Scheinehe mit einem schwulen Mann eingehen möchte, um nicht von ihrer Familie enterbt zu werden, einen jungen Mann, dessen Familie ihn seit seinem Outing verbannt hat, und beleuchtet somit Einzelschicksale, die jedoch keine Seltenheit sind.

 

queer_britain2

 

Die Serie, bestehend aus aktuell fünf Episoden befasst sich in jeder Folge mit einem anderen Aspekt des queeren Lebens: Hasst mich Gott, nur weil ich queer bin? Welchem Schönheitsideal sehen sich schwule Männer ausgesetzt? Wieso sind LGBTQ+ Menschen noch immer so mit Vorurteilen behaftet? Über all diese Themen spricht Khalaf mit Betroffenen, und er selbst scheut sich nicht Farbe zu bekennen, und mit einem eigenen Nackt-Shooting gegen die unrealistischen Körperzwänge, denen sich viele schwulen Männer ausgesetzt sehen, anzukämpfen.


Queer Britain, das ist eine gefühlvolle, interessante und aufschlussreiche Serie über das wahre Leben von LGBTQ+ Menschen – nicht nur in England, sondern auf der ganzen Welt.


Die Episoden findet ihr kostenlos auf Youtube. Eine davon haben wir schon hier für euch bereitgestellt:

 


Text: Alex Baur

Bilder: Screenshots aus Queer Britain, EP. 01