Chapter 1: “Was mache ich im Leben, wenn ich nicht produktiv sein kann?” – Prologue

Nach einem Jahr Covid-bedingtem Detox vom Konsumrausch hat sich einiges verändert. Viele können wieder klarer sehen und – was noch wichtiger ist – sich endlich wieder spüren. Die Folge ist, dass der Wunsch und damit auch die Chance auf strukturellen Wandel selten so groß waren wie jetzt. Doch vom Pizza bestellen und Videos streamen werden wir die Welt nicht verändern. Deshalb müssen wir unser Comeback gemeinsam planen. Es ist nämlich höchste Zeit für eine Wiedergeburt.

CEO & Founder Julian Wiehl

Für eine Gesellschaft, die ihren Wert vor allem über ihre Produktivität definiert, gleicht jeder Lockdown einer fundamentalen Existenzkrise. Nach Jahren der Selbstoptimierung und Selbstausbeutung hat uns die Pandemie die Möglichkeit genommen, das zu tun, womit wir uns am meisten identifizieren: etwas „leisten“. Plötzlich waren wir zum Nichtstun gezwungen. Keine Arbeit. Keine wichtigen Termine. Keine Anrufe. Kein Freizeitstress. Schuldgefühle haben sich breitgemacht. Was mache ich im Leben, wenn ich nicht produktiv sein kann?

Manchen hat der fehlende Lärm den Blick auf ihre innere Leere freigegeben. Die Konzentration auf materielle Dinge hat uns nur oberflächlich erregt. Wir haben uns wohl verhalten und brav konsumiert – aber nicht gelebt. Andere wiederum haben sehr wohl gespürt, was von diesem Lärm solange übertönt wurde – das leise Gefühl des Seins. Das Kribbeln der Existenz.


“Wir sind bereit für ein neues Zeitalter:
Ein Zeitalter der Gefühle.”


Wir haben jetzt die einmalige Chance, unser aller Leben neu zu denken. Die Umwelt ächzt seit langem unter der Materialschlacht einer globalen Konsumgesellschaft. Aber auch wir sind nach der jahrelangen Selbstausbeutung energetisch am Ende.

Wir sind bereit für ein neues Zeitalter: Ein Zeitalter der Gefühle. Wo das Nein zur Ablenkung ein Ja zu uns selbst bedeutet. Für ein Leben, wo wir auch mal falsch liegen können und aus unseren Fehlern und Erfahrungen lernen dürfen, ohne gleich verurteilt zu werden. Für ein Leben, in dem wir unsere Freiheit nicht aus Angst um unsere Sicherheit komplett aufgeben müssen. Für ein Leben, in dem wir den emotionalen Kick für mehr Gefühl eintauschen. Es ist Zeit für unsere Wiedergeburt im Zeitalter der Gefühle!


Loading spinner